Logo Tierschutzverein Zug Headerbild: tierbilder_serie_3.jpg

Rückblick 2015


Jeannette_5037

Die 66. Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Zug

Donnerstag, den 7. Mai 2015 um 20.00 Uhr
im Restaurant Kreuz in Cham

Kurz nach 20.00 Uhr, begrüsst Präsident Robert Gottschalk alle Mitglieder und Gäste zur 66. Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Zug. Speziell willkommen geheissen werden Ehrenpräsident Beni Strickler, die geschätzten Ehrenmitglieder, der Kantonstierarzt Rainer Nussbaumer, unsere Tierärztin Sabine Frank, unsere Angestellten Fabienne Risch, Marlis Arnold, Angela Roth, Jeannette und Hans Egli von der Kängurustation sowie die Vorstandskolleginnen und -kollegen.

Die Beschlüsse im Überblick
Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 1. Mai 2014 wurde einstimmig genehmigt. Die Jahresrechnung 2014 und der Revisionsbericht wurden von Simone Werner (Kassierin) und Beni Strickler (stellvertretend für unsere Revisoren) erläutert. Einstimmig wurden der Kassierin und dem gesamten Vorstand Décharge erteilt. Der Jahresmitgliederbeitrag wurde bei CHF 20 belassen. Dies wurde einstimmig von den Mitgliedern angenommen. Präsident Robert Gottschalk machte in seinem Jahresbericht einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr.

Wahlen und Ehrungen
Simone Werner, Diana Brändle, Ivo Zürcher und Robert Gottschalk wurden einzeln von den Mitgliedern für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Nach über sieben Jahren im Tierheim entschied sich Fabienne Risch eine neue Stelle beim Zürcher Tierschutz anzunehmen. Das 10-jährige Jubiläum unserer Tierärztin Dr. Sabine Frank ging letztes Jahr unter und wurde nachgeholt. Fabienne Risch wie auch Sabine Frank erhielten als Dank für ihre Arbeit je einen Blumenstrauss und wurden mit einem grossen Applaus verdankt.

Zum Ende der Mitgliederversammlung bedankte sich Robert Gottschalk beim gesamten Tierheimteam wie auch dem Vorstand für ihren tollen Einsatz. Es gingen keine Anträge von Mitgliedern ein und somit beendete Robert Gottschalk die 66. Mitgliederversammlung kurz vor 21.00 Uhr.

Vortrag «Australisches Outback in der Schweiz»
Nach einer kurzen Pause, berichtete Jeannette Egli in einem spannenden Vortrag über ihre Auffangstation für Kängurus in Nenzlingen (BL). Das Thema stiess auf grosses Interesse und die vielen Fotos der Kängurus waren beeindruckend.

Es war ein gemütlicher Abend und der Vorstand, wie auch die Mitarbeiterinnen des TSV Zug freuen sich auf ein Wiedersehen.

(Im Bild: Jeannette Egli)

 
Banner
Banner
Banner
Banner